close

Expedition Taufe.

The Call of the HANSEATIC inspiration!

Am 11. Oktober 2019 wird das zweite Schiff der neuen Expeditionsklasse von Hapag-Lloyd Cruises an der Überseebrücke im Hamburger Hafen getauft. Im Auftrag der Reederei entwickelt und produziert das Team von EVENT SERVICE RS dafür gemeinsam mit der CC Cruise Company eine außergewöhnliche Inszenierung.

Das Hamburger Abendblatt schreibt von einem „großartigen Spektakel, wie es Hamburg noch nicht gesehen hat“.

Dabei wird das Schiff selbst zur schwimmenden Bühne und die Gäste zu Entdeckern: Sie erleben auf Zodiacs und Barkassen mitten auf der temporär gesperrten Elbe eine Multimedia-Show mit 3D Architektur-Mapping und Live-Acts auf und vor der rund 3.000qm großen Außenhaut des Schiffes.

Nach dem Pressegespräch und individuellen Schiffsbesichtigungen begrüßt Wissenschaftsjournalist und Moderator Ranga Yogeshwar die rund 350 geladenen Gäste zunächst auf dem Pooldeck und präsentiert die Taufpatin Laura Dekker. Die berühmte Einhand-Weltumseglerin wird später auf einem als Eisscholle dekorierten Ponton vor dem Bug der HANSEATIC inspiration den Taufmechanismus in Gang setzen und das Schiff durch die Namensgebung seiner Bestimmung zuführen. Bevor es soweit ist, finden sich die Gäste nach dem Taufdinner, eingehüllt in blauen Expeditionsparkas, auf der Pier ein und besteigen in Expeditionslaune insgesamt 27 Zodiacs und vier Barkassen. Die Mitarbeiter verfolgen das Geschehen am südlichen Elbufer auf der eigens gecharterten Lousiana Star.

Vor der matt schimmernden Hamburger Kulisse mit Elbphilharmonie und Michl leuchtet die HANSEATIC inspiration mit einem Mal taghell auf und es beginnt eine 15-minütige Multimedia-Show, die von 11 Hochleistungslaserprojektoren mit Infrarot-Tracking zum Ausgleich des Tidenhubs auf den Schiffsrumpf projiziert wird. Unterstützt von 278 Hochleistungsscheinwerfern auf den oberen Decks und zwei 6m hohen Lautsprechertürmen auf zwei Pontons, welche via UKW-Radiosignal den Sound liefern, zeigt die Inszenierung eine Geschichte, die in naher Zukunft geschrieben wird: Die neue Expeditionsklasse lässt uns aus Stress und Hektik der von Menschenhand geschaffenen zivilisierten Umwelt entfliehen und setzt dabei Maßstäbe in puncto Vielfalt, Komfort und persönlichem Freiraum. Im blauen Gitternetz eröffnen Vertical Acts den Blick auf die technischen Innovationen des Schiffes, bevor die zweifache Echogewinnerin Oonagh, oberhalb der Konterfeis historischer Entdecker am „Gläsernen Balkon“ den offiziellen Taufsong „GÄA“ anstimmt und die Zuseher auf eine einzigartige Reise mitnimmt, nämlich in exotische Destinationen am Amazonas und in arktische Gewässer, dorthin wo die Natur in voller Pracht, in Stille und weitgehend unberührt die Ereignisse vieler tausend Jahre bewahrt. Das faszinierende Farbenspiel der Aurea Borealis bildet das Abschlussbild. Unter den mythischen Klängen des norwegischen Eismusikers Terje Isungset steuert Kapitän Ulf Wolter das Zodiac mit der Taufpatin zur hell erleuchteten Eisscholle vor dem Bug. Im Anschluss an die Taufworte bricht die Flasche am Bug, und der Namensschriftzug erscheint am gesamten Rumpf.

Zurück an Bord herrscht Expeditionsstimmung bei der Taufparty am Pooldeck. Die Gäste tauschen sich noch lange und intensiv über das Erlebte aus. „Atemberaubend!“, sagt Schauspielerin Nova Meierhenrich. Der bekannte Naturfilmer Thomas Behrend zeigt sich beeindruckt: „Nicht nur von den großartigen Bildern – die Inszenierung, das gesamte Event, das war einmalig.“

Im Hintergrund zieht die 130-köpfige Eventcrew gemeinsam mit der 170-Mann starken Schiffsbesatzung, unter der Regie von Roland Schwaizer und koordiniert durch Projektleiter Jan Struve und Produktionsleiter Alexander Rottmann, erfolgreich an einem Strang und setzt nach 18-monatiger Planungsphase mit der herausfordernden logistischen und technischen Umsetzung nach Meinung zahlreicher Experten völlig neue Maßstäbe für kommende Schiffstaufen.

Watch Full Ceremony on Youtube - 20min

Kunde
Hapag-Lloyd Cruises
Ort
Hamburg
Jahr
2019
Teilnehmer
350

Honours

  • "Ein großartigen Spektakel, wie es Hamburg noch nicht gesehen hat."

    - Hamburger Abendblatt -

  • "Das Ergebnis war MEGA und es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht mit Euch allen zu arbeiten. Vielen herzliche Dank für die phantastische Zusammenarbeit, Euer Engagement, Euer Durchhaltevermögen, Euer Vertrauen und den Glauben an unsere „verrückte Event-Idee“!"

    Lutz Deyhle, Manager Special Projects New Builds, Hapag-Lloyd Cruises

Event service RS GMBH
MAXIMILIANSTRASSE 9/3
6020 INNSBRUCK | AUSTRIA

TEL: +43 (0) 512 / 56 35 98
FAX: +43 (0) 512 563598-10

OFFICE[AT]EVENT-SERVICE.CC
WWW.EVENT-SERVICE.CC
MITGLIEDSCHAFTEN